Projektplan

In dem um 725 datierten Grab Nummer 3, Illnau, Schweiz, wurden folgende Gegenstände gefunden: eine Perlenkette bestehend aus Glas-, Bernstein- und Amethystperlen sowie eine große geschliffene Perle aus Rosenquarz, eine silberne Pressblechfibel und silberne Schläfenringe mit einem Durchmesser von 9cm, an denen drei Kugeln angebracht waren.

Neben der Verbesserung und Vervollständigung der vorhandenen Rekonstruktion der Glasperlenkette aus dem Grab, soll der restliche Schmuck in Eigenarbeit gefertigt werden.

Aus Kostengründen wird vor der Fertigung in Silber ein 1:1 Modell in Bronze umgesetzt.